Aktuelles

Ausverkauf-Aktion ab Donnerstag, den 17.02.2022

  • Geschrieben am
  • Durch Eline
  • 0
Ausverkauf-Aktion ab Donnerstag, den 17.02.2022

Endlich können wir wieder (fast) ohne Einschränkungen shoppen. Es ist beinahe wie früher, abgesehen von der Maske und den Hygienevorschriften. Wir freuen uns sehr, dich jetzt wieder persönlich, unabhängig deines Status, Meinung, Ansicht etc, in unserer Filiale begrüßen zu können.

Warum bietet Olga's Modewelt-Strauch online keine Rabatte oder Gutscheine an?

  • Geschrieben am
  • Durch Ina
  • 0
Warum bietet Olga's Modewelt-Strauch online keine Rabatte oder Gutscheine an?

Heute ist ein vollgepackter Tag bei unserem ganzen Team, dennoch nehme ich mir jetzt die Zeit, euch was zu erzählen. Denn diese Frage beschäftigt sehr viele! Dazu bekommen wir auch oft Feedbacks.

Wer uns auf Instagram, WhatsApp und Telegramm folgt, dem ist aufgefallen, dass die Kunden, die in den Laden nach Lage-Lippe kommen, bevorzugt werden. Sie erhalten z. B. Geburtstagsgutscheine, Rabattaktionen, Stammkunden-Rabatt, …

Ein Grund dafür ist, dass wir die Kunden motivieren möchten, in den Laden zu kommen, anstatt online zu bestellen.

Der Onlineshop ist für mich immer kein einfaches Thema. Als wir den Onlineshop im Frühling geschloßen hatten, habe ich erst gedacht und geplant, dass es das Ende des Onlineshops wäre. Einfach aus dem Grund, weil der Onlineshop sich kaum rentiert! Dahinter steckt soviel Arbeit und es ist alles mit enormen Kosten verbunden, die sich nach Jahren einfach nicht decken lassen haben. Und der Grund dafür sind die Retouren!

Als der Laden noch Mama gehört hatte, sind wir damals auch mit dem Onlineshop gestartet. Sie hat sich das über ca. 2 Jahre angeschaut und hat gesagt,: "Schluss damit! Für immer! Nicht mit mir". Kurz darauf haben wir das Geschäft in Lage übernommen und da haben wir uns entschieden, wir geben dem Onlineshop eine Chance und bauen es bestmöglich auf. Wir haben uns professionelle Hilfe geholt und viel Geld dafür bezahlt. Dazu die monatlichen laufenden Kosten.

Nach kurzer Zeit haben wir gemerkt,:" Oh je, der Onlineshop deckt ja nicht mal die Ausgaben, die wir dafür haben".

Zum Glück ist meine Einstellung so, wenn man was aufbauen möchte, braucht es Zeit, Geld und Geduld. Zwei Jahre lang habe ich es auch hoffnungsvoll geduldet. Wir haben vieles getestet und angeboten: genaueste Beratung, kostenlosen Versand, Rechnungskauf, alles nach Längen gelistet,…..

Irgendwann bin ich zu dem Entschluss gekommen, unsere Ware ist nicht für denn Online-Handel gedacht. Das merken wir sogar im Laden. Die Kunden nehmen unzählige Röcke in die Kabine und bis die was passendes gefunden haben, müssen die soooo vieles durchprobieren. Und auf den Bilder kannst du die Röcke sowieso nicht so 100% rüber bringen.

Dann ist uns aufgefallen, Kunden bestellen und beachten die Angaben zur Länge garnicht. Die sehen wie der Rock an der Puppe oder am Model aussieht und fertig. Die kennen ihre Länge nicht und bestellen dann einfach zur Auswahl.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe nichts gegen Retouren. Aber wenn mehr Retouren kommen, dann macht das ganze einfach keine Freude. Und wir bleiben auf den ganzen Kosten, wie Portokosten und Verpackungskosten sitzen und dazu muss ich noch die Mitarbeiter bezahlen, für die Arbeit um die Retoure zu bearbeiten. Wenn ich noch die kosten der Rücksendung tragen müsste, ... oh je, dann wären wir Bankrott.

Also, gefühlt ist der Arbeitsaufwand hinter einer Retoure größer, als eine Bestellung zu packen. Sehr viele Kunden machten ganz große Bestellungen und alles kam 100%ig zurück.

Viele bestellten bei uns, und wenn paar Tage später Mama mit dem mobilen Verkauf in ihre Nähe kam, brachten sie ihr paketweise Retouren. Sie hat diese aber nicht angenommen, da wir getrennte Firmen sind. Da sagte sie mir immer,: "Ina, wozu machst du den Onlineshop? Ich würde es keinen Tag dulden".

Ihr dürft uns auf keinen Fall mit den großen Konzernen vergleichen, was viele machen. Bei denen werden die Sachen einfach weiter verwertet. Für die spielt es keine große Rolle. Da kommt alles in einen Contaier und wird günstig als Exportware verkauft. Mit so einer Ware hatte Mama damals die Firma gestartet.

Es gibt natürlich auch Kundinnen, die sehr bewusst mit Retouren umgegangen sind. Ich weiß von so einigen, die versucht haben, Retouren so gut es ging zu vermeiden und haben die nicht gefallenen und nicht passenden Röcke einfach in der Gemeinde oder Familie weiter verkauft. Diesen Kundinnen bin ich soooo sehr dankbar.

Gott sein Dank, läuft das Geschäft in Lage gut und wir konnten jeden Monat mit den Einnahmen den Onlineshop halten.

Jetzt werde ich ganz gemein, aber es haben sooo viele Kunden aus der Nähe von Lage online bestellt. Da habe ich nur gedacht,: "Leute, der Laden ist vor eurer Tür, fahrt doch hin und probiert die Röcke vor Ort an und spart euch und uns die Retouren!". Wir haben alle keine Zeit. Und doch kommen jede Woche Kunden von weiter weg. Die fahren 200 - 300 km, weil die einfach nichts passendes finden können.

Und so ging das Ganze rund zwei Jahre. Dann kam der erste Lockdown und dann der Zweite…… und da muss ich sagen, hat der Onlineshop uns geholfen. Dank des Onlineshops konnten wir überleben. Auf einmal kamen sooooo viele Bestellungen rein, dass die Mitarbeiter während des Lockdowns Arbeit hatten. Zwar kamen viele Kunden nach dem Lockdown und haben vieles umgetauscht, aber das war für uns kein Arbeitsaufwand und vollkommen in Ordnung.

Als wir den Onlineshop geschloßen hatten, dachten wir erst, wir lassen Bestellungen über WhatsApp und Telegram machen. Was auch viele von euch genutzt hatten. Das war aber noch um einiges mehr aufwändig. Daraufhin habe ich mich entschieden, ich gebe dem ganzen noch eine Chance. Denn während des Lockdowns haben wir vielen neue Kunden bekommen.

Wir haben uns nach einem neuen Onlineshop-Anbieter umgeschaut und auch einen gefunden, der etwas günstiger ist und ich hoffe auch besser.

So ein Röcke-Geschäft gibt es halt nicht oft. Und Kunden dafür gibt es viele und das auch Deutschlandweit.

Wir werden nie das komplette Sortiment online anbieten. Einfach aus dem Grund, damit die Kunden, die sich die Mühe machen und in den Laden kommen auch etwas an Sortiment vorfinden sollen. Sonst kommen die nach Lage und die Ware ist gerade unterwegs zu einem Online-Kunden, die womöglich die Artikel anschließend eh wieder zurückschickt. Das sehe ich nicht ein.

Dafür haben wir die Kategorie Filialsortimet gemacht. So könnt ihr sehen, was wir alles im Laden haben. Noch ist natürlich bei weitem nicht alles da drin, es wird aber in Kürze aufgefüllt werden. Damit wollen wir die Kunden einfach werben, in den Laden zu kommen.

Ich hoffe, ihr könnt mich verstehen, dass wir für den Onlineshop noch keine Aktionen anbieten können. Wenn sich der Onlineshop rentieren wird, so will ich gerne auch hier dieselben Aktionen anbieten wie im Geschäft, aber im Moment ist es nicht der Fall.

Ich hoffe sehr, dass der Onlineshop jetzt gut laufen wird und ich wünsche mir sehr, auch den online Kunden Vorteile zu bieten.

Ganz liebe Grüße
Eure Ina

P.S. Gerne könnt ihr in den Kommentaren uns Fragen stellen oder eure Meinung dazu äußern. ;)


Bleiben wir in Kontakt

Folgen Sie uns auf
WhatsApp, Telegram und Instagram.

© Copyright 2022 Olgas Modewelt-by Strauch | Lightport
Powered by Lightspeed
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »